Januar 2018
01.01.2018: Da ist es also... das neue Jahr.... gesund und gut soll es werden...;) Silvester war - trotz viel Feuerwerk ringsum - sehr entspannt für Fani und daher auch für uns :)
Heute Morgen wehte ein frischer Wind, der den ganzen Muff von Silvester und dem alten Jahr weggeweht hat :) Sogar die Sonne schien... wie schön! also gleich auf zum Neujahrsspaziergang.
Sonne! wie schön :)
und nur nette Hunde getroffen...;)
05.01.2018: Heute war Zeit für *Fellness*, also Scheren, bei Fani.... gewaschen war sie ja bereits.... aber da ja Winter ist, wurde nur mit dem 22mm-Aufsteckkamm geschoren, so daß noch gut Wolle zum Wärmen übrig geblieben ist.... das Beinfell wurde allerdings mehr gekürzt... denn, die nächste Matschesaison kommt bestimmt...;)
08.01.2018: Über Nacht hatten wir Minusgrade..... minus 4 sagten morgens das Thermometer und am Tag waren es auch nur 2 Grad.... dafür schien die Sonne, was nach mehreren ziemlich trüben Tagen richtig gut tat.... außerdem gab es ein schönes Treffen mit Freund Bolle. Das Foto des Tages hat Bolles Frauchen Katja eingefangen.... wir dürfen es hier auch zeigen: *fliegendes Flausch*....:) Außerdem haben wir noch zufällig eine weiße Pudeldame getroffen... von der gibt's aber kein Bild....;)
Fotozeit... oder doch eher: gib Leckerlis? ....cooles Bild....coole Hunde....;)
und bei der anschließenden Einkehr... die Decke wird abwechselnd geteilt...;)
10.01.2018: Einen Nebelmorgen wie aus dem Buche gab es heute früh.... das mag ich ja... leider lag die Kamera zuhause..... so gibt es nur Händybilder.... aber besser als nichts....;)
nebelig... gut, daß Fani weiß ist...;)
hat was....
13.01.2018: Heute war beim Doggenverein das erste Treffen im neuen Jahr. Aber wir waren nicht dort, denn Fani hatte am Donnerstag etwas Durchfall. Der wurde zwar recht schnell besser, aber für den Hundeplatz war sie mir noch nicht fit genug.... nachdem sie letztes Jahr nach dem Hundeplatzbesuch immer mal wieder Verdauungsprobleme hatte, lassen wir mal lieber aus..... es drängt uns ja auch nichts und so machen wir uns einen ruhigen Tag, den wir gemütlich ausklingen ließen.....:
14.01.2018: Bei minus 2 Grad lachte heute Morgen die Sonne.... :) Inzwischen ist ihr wohl leider das Lachen schon wieder vergangen.... denn nun ist trübe geworden.... aber immerhin ohne Regen... da freut man sich ja schon.... wobei - heute wäre es ja dann Schnee geworden...;) Der halbe Januar ist nun auch schon vorüber. Fani ist auch wieder fit - da freuen wir uns...;)
16.01.2018: Schneeee...... endlich Schnee.... zwar überschaubar und sicher schnell wieder weg, aber erstmal hat sich Fani sehr darüber gefreut....;)
Suchbild... ;o) und sogar mit etwas Sonne....:)
19.01.2018: Wir haben ja nun schon über längere Zeit größere "Hundeansammlungen" vermieden.... zu viel Stress für Fani.... da es aber in dieser Woche mit so gar keinem Treffen mit einem von den Jungs klappte, war Fani etwas unausgelastet.... na, was könnten wir denn da machen? Vielleicht ja mal woanders hin.... also haben wir uns "getraut", uns in einem "fremden" Auslaufgebiet mit Baxter und Ambra zu treffen... Baxter kennt Fani ja von früher und den Pudelklubtreffen. Ambra ist eine Tochter von Fanis Jugendfreundin Kaja und jetzt gut 1,5 Jahre alt. Ich war mir nicht sicher, wie Fani sich ihr gegenüber benehmen wird... sie möchte bei jüngeren Hündinnen auch gerne mal "Chefchen" sein... also waren auch Geschirr und lange Leine dabei, um ggf. etwas Abstand & Ruhe zu halten. Zunächst warteten wir aber erstmal... Fani war sehr aufmerksam... wo sind wir hier und wer kommt denn da wohl heute? Als sich eine Frau auf einem Farrad und mit zwei Doggen daran nähert, kommt auch Ambra mit ihrem Frauchen. Man sah, daß es in Fanis Kopf "arbeitete".... wen treffen wir hier? die Doggen? und wer ist das... ? Den Pudel, aber ich kenne den auch nicht...??? Meine Befürchtung trat dann doch nicht ein, Ambra akzeptierte die "große Fani" sogleich und Fani war auch nicht zu zickig zu ihr, alles gut! Dann kam Baxter, vor dem erst beide Mädels etwas Respekt hatten.... allein durch seine Größe von gut 70cm ist er ja auch immer beeindruckend. Immer mehr Hunde kamen des Weges, aber es war alles recht friedlich, wenngleich auch aufregend für Fani... Gegen die irischen Wolfshunde sah dann selbst Baxter klein aus...;) Es gab ab und an etwas Rüdengegrummel, aber jeder ging dann seiner Wege.... nichts passiert! Baxter war dann sehr an Fani interessiert.... vielleicht wird sie ja jetzt ja doch endlich mal heiß? Wir warten ja seit letzem Jahr schon darauf..... Ansonsten interessierte sich bisher aber kein intakter Rüde für sie.... wir beobachten...;) Dann reichte es auch für Fani... wir verabschiedeten uns und liefen zurück.... zu hause war sie gut müde, aber nicht zu ko. - ich denke, wir haben es richtig gemacht, das Treffen nicht zu lange auszudehnen... denn nach müde kommt ja dann auch *doof* und das will ja keiner....;)
auf wen warten wir denn hier...? eine hübsche kleine Dame, die Ambra
hat auch was.... so schwarz & weiß zusammen :) der Baxter
hier sieht selbst der große Baxter klein aus.... zu hause gut müde und verhindert mal wieder, daß das Frauchen weiterstrickt..... :)
zurück zur Übersicht